Beratungsstelle
Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat
Zufluchtstätte
Porto Amal
Gewaltschutz bei Behinderung
Mädchenwohnen Linah
Hilfe nach Flucht
Betreutes Wohnen
Mädchenwohnen Hannah
Mädchenwohnen Hedda
Link zur Seite Onlineberatung
Eine Gruppe gut gelaunter Mädchen, zwei von ihnen pusten Seifenblasen

Spende für das Mädchenhaus

Die Zahnärztliche Fachpraxis in der Goldstraße hat dem Mädchenhaus eine Spende in Höhe von 7.000,00 Euro überreicht. Zwei Jahre lang haben Kunden der Praxis für den Verein ihr altes Zahngold gespendet.

Wir sagen herzlichen Dank für die großartige Unterstützung!

 

Artikel Westfalen-Blatt | 01.05.2018

Spende durch altes Zahngold

Bielefeld. Die Zahnärztliche Fachpraxis Behm Goldstraße hat dem Mädchenhaus jetzt eine Spende in Höhe von 7000 Euro überreicht. "Es ist eine Spende von Bielefeldern für Bielefelder", sagt Dr. Michael Behm, Zahnarzt der Praxis an der Goldstraße.

Denn zwei Jahre lang hätten seine Kunden ihr altes Zahngold gespendet, um so dem Mädchenhaus helfen zu können. "Wir freuen uns natürlich riesig, über diese Spende", sagt Birgit Hoffmann, Geschäftsführerein des Mädchenhauses. Das Geld könne die Organisation für den Aufbau der neuen Zufluchtstätte für Mädchen, die in jungen Jahren Gewalt erlebt haben, gut gebrauchen.

Bis zu 350 Mädchen. Meist im Alter von 12 bis 20 Jahren suchen jährlich Schutz im Mädchenhuas. "Egal ob körperliche, sexualisierte oder psychische Gewalt, jede Tat ist erschreckend", sagt Dr. Michael Behm.

Für ihn sei es wichtig, dass die Spenden die hauptsächlich durch seine Patienten generiert werden können in der Region bleiben. "Auch hier in Bielefeld gibt es zahlreiche Menschen die Leiden", sagt der Zahnarzt.

Zurück

  0521 - 17 88 13