Beratungsstelle
Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat
Zufluchtstätte
Porto Amal
Gewaltschutz bei Behinderung
Mädchenwohnen Linah
Hilfe nach Flucht
Betreutes Wohnen
Link zur Seite Onlineberatung
Haus-Grafik mit allen Abteilungen des Mädchenhauses

Was ist das Mädchenhaus Bielefeld?

Der Verein Mädchenhaus Bielefeld e.V. wurde 1987 gegründet und ist anerkannter Träger der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Unterstützung von Mädchen und jungen Frauen, die sexualisierte, körperliche und/oder psychische Gewalt erlebt haben.

Mädchen und junge Frauen werden mit den verschiedenen Angeboten dabei unterstützt, Schutz und Sicherheit zurückzugewinnen und selbstbestimmte Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

Die wesentlichen Prinzipien des Vereins sind die feministische Grundhaltung, die Parteilichkeit für die Mädchen und jungen Frauen sowie die inklusive und interkulturelle Ausrichtung.

Darüber hinaus setzt sich das Mädchenhaus auf gesellschaftspolitischer Ebene für Gewaltfreiheit, Geschlechtergerechtigkeit, Vielfalt und Teilhabe für Mädchen und junge Frauen ein.

Beratungsstelle

Die Beratungsstelle bietet Beratung, Begleitung und bei Bedarf Psychotherapie für Mädchen und junge Frauen ab 12 Jahren an, insbesondere bei sexualisierter, körperlicher und psychischer Gewalt. Intensive Unterstützung in Krisensituationen erhalten auch pädagogische Fachkräfte, Angehörige und andere Vertrauenspersonen.

Anonyme Zufluchtstätte

Die Zufluchtstätte ist ein anonymes und stationäres Inobhutnahmeangebot der Jugendhilfe. Betreut werden Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 21 Jahren, die sich in einer akuten Krise und/oder Notlage befinden. Eine Aufnahme ist Tag und Nacht möglich.

Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat

Die Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat bietet Information, Prävention und Beratung für betroffene Mädchen und Frauen, pädagogische Fachkräfte und andere Vertrauenspersonen zum Thema Zwangsheirat an. Die Beratung ist online, telefonisch oder face-to-face in verschiedenen Sprachen möglich.

Clearinghaus Porto Amāl

Das Clearinghaus ist ein stationäres, mädchengerechtes und traumasensibles Inobhutnahmeangebot für Mädchen nach Flucht im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die mehrsprachige Einrichtung unterstützt das Jugendamt bei der Klärung der medizinischen, psychischen und der ausländerrechtlichen Situationen. Eine Aufnahme ist Tag und Nacht möglich.

Gewaltschutz bei Behinderung

Mädchen sicher inklusiv – Gewaltschutz bei Behinderung bietet Informationen, Beratung und Weitervermittlung an Hilfeangebote. Das Projekt richtet sich an Mädchen/junge Frauen mit Behinderung/chronischer Erkrankung, die von Gewalt bedroht und/oder betroffen sind, sowie an Fach- und Vertrauenspersonen in NRW.

Mädchenwohnen Linah

Mädchenwohnen Linah ist ein stationäres Angebot zur Verselbständigung für Mädchen und junge Frauen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. Je nach Grad der Selbständigkeit leben die Bewohnerinnen in verschieden großen Apartments – gemeinsam oder alleine – unter einem Dach.

Munah

Bei Munah handelt es sich um Angebote des Ambulant Betreuten Wohnens in Form von Fachleistungsstunden sowie die stationäre Sonstige Betreute Wohnform. Es richtet sich an Mädchen und junge Frauen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren.

Hilfe nach Flucht

Das Mädchenhaus bietet eine zugehende, niedrigständige Beratung und Begleitung für junge geflüchtete Frauen in Flüchtlingsunterkünften an. Für minderjährige Mädchen ab 12 Jahren werden Sprach-, Spiel- und Lernangebote vor Ort durchgeführt.

  0521 - 17 88 13