Beratungsstelle
Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat
Zufluchtstätte
Porto Amal
Gewaltschutz bei Behinderung
Mädchenwohnen Linah
Hilfe nach Flucht
Betreutes Wohnen
Mädchenwohnen Hannah
Link zur Seite Onlineberatung
Das Foto zeigt die Beine von einem Mädchen auf einer Wiese. Über ihre Füße verstreut liegt großes, buntes Herzkonfetti.

LiebesGlück und HerzSchmerz

Das Leben kann so schön sein

Bis über beide Ohren verknallt? 1000 Schmetterlinge im Bauch? Alles kribbelt? Du hast dein Herz verschenkt?

Das Leben kann so schön sein, wenn du verliebt bist. Es ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn - total spannend. Du weißt nie, wie du dich im nächsten Moment fühlst: ganz oben, super oder es geht ganz tief nach unten - wenn du noch nicht sicher sein kannst, ob der Mensch, in den du dich verliebt hast, sich auch für dich interessiert. Wenn du dich verliebst, gehst du also auch immer ein Risiko ein, dass du nicht die Liebe und Zuwendung zurückbekommst, die du dir so sehr wünschst. Du bist vielleicht total unsicher, was der oder die andere für dich empfindet. Im schlimmsten Fall macht sich jemand lustig über dich und trampelt auf deinen Gefühlen herum. Wahrscheinlich bist du dann am Boden zerstört und zweifelst an dir selbst und hast das Gefühl, dass dich sowieso niemand mag.

Das Foto zeigt zwei junge Frauen, die miteinander lachen.

Noch glücklicher bist du, wenn du zurückgeliebt wirst und sich eine Beziehung entwickelt, in der beide sich gut verstehen und gemeinsam an den Herausforderungen des Lebens wachsen. Das kann aber auch ganz schön anstrengend sein! Auch Liebespaare haben mal Beziehungsstress und verstehen sich nicht mehr so gut, wenn die erste Verliebtheit vorbei ist. Eine Beziehung fordert dich heraus, immer wieder offen zu sein für den oder die andere. Manchmal musst du aber vielleicht auch mal eine Grenze ziehen und lernen, Nein zu sagen. Dies ist nicht immer so einfach, besonders dann, wenn die andere Person versucht, dich unter Druck zu setzen oder zu erpressen.

Es ist nicht immer so einfach, nach einem Streit wieder aufeinander zuzugehen, auch das musst du vielleicht erst einmal lernen.

Vielleicht ist es so, dass du von deinem Freund ständig kontrolliert wirst, er immer wissen will, was du machst, mit wem du dich gerade triffst oder aber, dass es dir selber so geht, dass du am liebsten ständig darüber informiert werden willst, was er oder sie gerade so treibt. Dies ist ein Zeichen davon, dass in der Beziehung etwas Wesentliches fehlt, nämlich das Vertrauen!

Manchmal merkst du dann vielleicht, dass es nicht mehr gut geht, dass du dich trennen musst. Das ist auch nicht leicht und manchen Mädchen fällt es besonders schwer, eine Beziehung zu beenden, die ihnen nicht mehr gut tut.

Wichtig ist, sich selber treu zu bleiben, den eigenen Weg zu gehen. Manchmal kann man sich wieder mit dem oder der anderen zusammenraufen. Mitunter lässt sich eine Beziehung aber einfach nicht mehr 'reparieren'. Dann ist es besser, getrennte Wege zu gehen.

 

Freundschaft

Wir alle brauchen Freundinnen und Freunde, denen wir vertrauen, die für uns da sind, die uns verstehen und die schönen Erlebnisse teilen und die für uns da sind, wenn es mal ganz dicke kommt. Auch zu einer Freundin, kann man dabei liebevolle Gefühle haben. Denn Liebe bedeutet eigentlich nichts anderes als das man sich das Beste für die andere Person wünscht.

Das Foto zeigt eine junge Frau in einem weißen Kleid, die über eine Wiese läuft und einen geöffneten schwarzen Schirm von sich geworfen hat.

Wie schön ist es, wenn du alles erzählen kannst und ganz sicher bist, dass nichts weitergetratscht wird! Gute Freundinnen und Freunde bleiben an deiner Seite, auch wenn du Probleme hast oder es dir mal schlecht geht. Das gilt natürlich auch umgekehrt. Manchmal wirst du aber auch enttäuscht von der besten Freundin oder dem besten Kumpel. Dann fühlst dich vielleicht verraten oder hintergangen. Oder du bist total eifersüchtig, weil deine beste Freundin auf einmal keine Zeit mehr für dich hat und sich mit anderen trifft. Das alles kann sehr weh tun und du bist wütend oder traurig. Es ist ähnlich wie wenn du dich verliebst: wenn du dich enttäuscht fühlst, übergangen, nicht gemocht – dann fühlst du dich mies, als wenn du (der anderen Person) nichts wert wärst.

Ob Liebe oder Freundschaft - in jeder Beziehung gibt es mal Streit und Enttäuschung. Wenn du es nicht schaffst, das allein zu klären oder zu regeln, dann brauchst du jemanden, um darüber zu sprechen. Es ist wichtig, dass du sicher sein kannst, dass nichts davon hinter deinem Rücken weitererzählt wird. Wenn du niemanden hast, dann kannst du uns dein Herz in der Onlineberatung ausschütten.

 

In ein Mädchen oder in eine Frau verliebt?

Ein Blick, eine Begegnung und es ist passiert – da ist mehr als freundschaftliches Interesse an einem Mädchen oder einer Frau. Du möchtest ihr am liebsten immer ganz nah sein und kannst gar nicht genug davon bekommen. Vielleicht bist du jetzt noch mehr durcheinander als wenn du dich in einen Jungen oder Mann verliebt hättest? Du weißt nicht, wie deine Angebetete reagieren wird? Fragst du dich, ob es "normal" ist und was die "Anderen" von dir denken? Du kannst ganz beruhigt sein, Menschen können sich genauso gut in Menschen verlieben, die das gleiche Geschlecht haben - also Frauen in Frauen und Männer in Männer. Das ist nicht ein für alle Mal festgelegt, es kann also sein, dass du dich mal in ein Mädchen und dann wieder in einen Jungen verliebst. Das ist schon immer so gewesen - wir sind eigentlich alle von Natur her bisexuell veranlagt. Nur hat es immer wieder Zeiten gegeben, in denen gleichgeschlechtliche Liebe und Partnerschaften von der Gesellschaft nicht akzeptiert wurden.

Eigentlich sollte es heute in Deutschland kein Problem mehr sein. Leider gibt es auch hier immer noch Menschen, die sehr intolerant sind. Vielleicht hast du Angst, wie deine Eltern, deine Freundinnen, die Verwandtschaft oder wer auch immer reagieren. Wenn du dich dazu bekennst, dass du dich in Mädchen oder Frauen verliebst und mit ihnen zusammen sein willst, nennt man das "Coming out" – du findest zu dir selbst und wie du intime Beziehungen leben möchtest. Vielleicht hilft es dir, dich mit anderen Mädchen, denen es ähnlich geht, darüber auszutauschen.

 

Sexualität

Das Foto zeigt zwei Mädchen, von hinten fotografiert, auf einer Schaukel vor strahlendblauem Himmel.

Sex ist wie Lachen: jeder Mensch lacht gern, hat gern sexuelle Gefühle, weil es Spaß macht, weil wir uns dann gut fühlen. Anders herum gilt auch: wenn wir uns mit jemand besonders gut und entspannt fühlen, dann können wir lachen oder uns vielleicht auf sexuelle Erfahrungen einlassen. Es beruht immer auf Gegenseitigkeit, Einverständnis und ist mit Freude verbunden. Es funktioniert nicht, wenn du dich gezwungen fühlst, dann fühlst du dich schlecht. Genauso wenig wie dich jemand zu einem echten freien Lachen zwingen kann, kann eine gute sexuelle Erfahrung entstehen, wenn du dich gezwungen fühlst. Also mach nie mit, wenn du dich nicht wirklich frei und ungezwungen fühlst! Und geh nur so weit, wie du wirklich möchtest! Lass dich zu nichts überreden, was du nicht - oder noch nicht - möchtest! Alles braucht seine Zeit: Vertrauen und Verständnis füreinander, damit Zärtlichkeit entstehen kann, noch mehr Vertrautheit, damit du dich auf eine sehr intime körperliche, sexuelle Begegnung einlassen kannst. Mädchen denken manchmal, sie müssten das tun, was der Junge will, damit der Junge sie mag. Das ist Quatsch. Ein Junge, der dich wirklich mag, wird dich zu nichts zwingen, nicht wahr? Und er wird dich nicht mehr mögen und respektieren, wenn du dich zu etwas zwingen lässt.

Jungen können eine ganz andere Einstellung zur Sexualität haben als Mädchen. Eltern sind nicht immer eine Hilfe wenn du Fragen zum Thema Sexualität hast. Vielleicht haben deine Eltern auch ganz andere Vorstellungen als du und erlauben dir überhaupt keinen Spielraum, deine ersten sexuellen Erfahrungen zu machen. Vielleicht flippen sie schon aus, wenn du dich nur mit einem Jungen - oder einem Mädchen - treffen möchtest: sie haben Angst, dass du dich verliebst und ein Kuss oder eine zärtliche Berührung ist für manche Eltern schon so was wie ein Verbrechen.

Das alles kann ganz schön verwirrend und spannend sein. Es ist wie ein großes aufregendes Abenteuer. Es ist bestimmt gut, wenn du mit jemandem über deine Fragen sprechen kannst. Es ist wichtig, dass du diese Person gut auswählst!

Ausführliche Infos und Beratung zu Sexualität und Verhütungsmethoden bekommst du unter www.profamilia.de oder du schreibst uns eine E-Mail.

 

  0521 - 17 88 13